Musikalische Zeitreise mit der TonArt Böckingen

Konzert TonArt
Am 19. Oktober lud die TonArt der Geselligkeit zum Konzert. Mit deutschen Schlager von 1920 – 1990 verzauberte sie das zahlreich erschienene Publikum. Auftakt war „Ich wollt ich wär ein Huhn“ aus dem Jahr 1927 von den Comedian Harmonists. Es folgten drei Liebeslieder aus den 50er/60er Jahren. Dirigent Martin Lamm und der Männerchor faszinierten mit „Es war einmal“, einem Medley bekannter UFA Filmmelodien aus den 30er Jahren. Der Donna Frauenchor aus Klingenberg, unter Martin Lamm, erfreute unter anderen mit dem Medley „Aber bitte mit Sahne“ von Udo Jürgens. Den zweiten Block der TonArt füllten Lieder der 60er und 70er Jahre. Eine Bereicherung des Abends war die Harmonika Vereinigung unter Rosemarie Dangel. Kalte Schauer verursachte ihr Krimi Puzzle, furios der Beitrag von Melodien der Comedian Harmonists. Mit dem Männerchor und Seemannsliedern ging es weiter auf gesangliche Zeitreise. Den Schlusspunkt setzten Dirigentin Ariane Rushing und der Chor mit Superhits der 80er/90er Jahre. „Major Tom – völlig losgelöst“, Rock me Amadeus“ und „Millionär“ rissen die Zuhörer in ihren Bann. Der reichliche Applaus wurde mit „Über sieben Brücken musst du geh‘n“ belohnt. Nach Dankesworten von Vorstand Helmut Nester beschloss die TonArt den wunderschönen Konzertabend mit Weit, weit weg.
Eingestellt von: Petra Annecke
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.