Nach 2. und 3. Skatligaspieltag noch alles drin

Der in drei Ligen vertretene SC 61 Heilbronn e.V. zeigte stark schwankende Leistungen. In der Regionalliga kämpft die 1. Mannschaft weiterhin um den Anschluss ans Mittelfeld. Die in der Landesliga spielende 2. Mannschaft konnte ihren guten Saisonauftakt nicht bestätigen und rutscht ins Mittelfeld ab. Einzig in der Verbandsliga wusste die 3. Mannschaft zu überzeugen und schießt nach oben, so dass ein Spitzenplatz ins Visier genommen werden kann. Die Freitagsspielabende im Hofwiesenzentrum um 19.15 Uhr stehen allen Skatinteressierten offen. Der vierte und somit vorletzte Spieltag steht bereits Ende Juni an und verspricht große Spannung.
Eingestellt von: Henric Harms
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.