Nordsee, Altes Land u. Moor

Kneipp-Gruppe 1 auf der Aussichtsplattform im Ahlenmoor
Gleich zwei Termine mussten für Wanderwochen in Bad Bederkesa gebucht werden, so groß war das Interesse an dieser Gegend. Die sehr reizvollen, unterschiedlichen und interessanten Gebiete wurden durchstreift und besichtigt. Die Nordsee bei Duhnen überraschte mit großen Schlickgebieten bei Ebbe, so dass Reiter, Pferdegespanne und Wanderer sich weit hinaus wagen konnten. Aber auch das Hinterland, durch den Werner-Wald zugänglich gemacht, war etwas ganz besonderes. An der Kugelbake, der Elbe-Zufahrt nach Cuxhaven und Hamburg, konnten die riesigen Containerschiffe bestaunt werden. Bei einer Stadtführung in Stade wurden die Klinker-und Fachwerkhäuser bewundert, sie alle überlebten den Krieg unbeschadet und bildeten dadurch eine hübsche, eindrucksvolle Kulisse. Der Schäfer-Bus brachte die Gruppen ins "Alte Land" zur berühmten Apfelblüte. Verschiedene Obst Höfe luden zu Essen und Trinken ein, vor allem die Altländer Häuser, mit den wunderschönen Giebeln waren das Highlight. Mit der Moorbahn ging es ins Ahlenmoor. An verschiedenen Stationen gab es Infos über Flora und Fauna und gruselige Geschichten über das Moor. Zum Abschluss der Reise galt der Dank dem Organisator Eberhard Eisele und den Mitwirkenden des Abschlussabends, die mit vielen netten Beiträgen Fröhlichkeit verbreiteten. GE
Eingestellt von: Gerda Eisele
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.