Oldtimejazz im Mehrgenerationenhaus

Die Bläser der Hobbyjazzer in Aktion
Wie jeden zweiten Dienstag des Monats war auch das Novemberkonzert der Musikerinitiative „Friends of Dixieland“ im Mehrgenerationenhaus sehr gut besucht. Junge und ältere Musikfreunde nahmen das generationenübergreifende Angebot zum achten Dixielandkonzert gerne an. Das Mehrgenerationenhaus wurde wieder zu einem besonderen Ort der Begegnung, der Menschen unabhängig von Herkunft, Nationalität oder Alter einen Raum bietet, sich ungezwungen zu begegnen und gegenseitig von den jeweiligen Kompetenzen zu profitieren. So fühlen sich mittlerweile viele Besucher und die Musiker als Teil einer Großfamilie mit gemeinsamen Interessen. Das Café/Bistro „Genusswerkstatt“, ein Projekt der Beschützenden Werkstätte, ließ die Schlemmerherzen höher schlagen. Die Jazzer unterhielten das Publikum dazu mit fetzigem Dixie und begeisternden Soli. Da kein Bassist anwesend war, übernahm am Baritonsaxophon Bene Kroll den Tieftönerpart. Eine selten gehörte, aber interessante Variante. Helmut Hamberger führte charmant durch das Programm, das Bernd Titus zusammengestellt hatte. Die Jazzfreunde treffen sich wieder im neuen Jahr (im Dezember kein Konzert), wenn es heißt: Dixieland für Generationen!
Eingestellt von: Werner Philipp
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.