Polarlichter

Christel Wittmann und Elisabeth Szirniks im Gespräch mit Rosemarie Hägele vom Netzwerk Haushalt
Ein herrlicher Januartag in Heilbronn-klirrende Kälte und blauer wolkenloser Himmel. Ein passender Tag um sich auf die Suche nach dem Polarlicht zu begeben. Das Netzwerk Haushalt hatte Christel Wittmann und Elisabeth Szirniks eingeladen von ihrer Reise in den hohen Norden zuberichten und sehr viele Gäste kamen. Um Polarlichter zu sehen ist der Januar die beste Zeit, denn der faszinierende Lichtzauber erscheint nur in den dunklen Nächten und ein sehr guter Ort für diese Beobachtungen sind die Vesteralen - eine Inselgruppe nördlich des Polarkreises vor der Küste Norwegens. Also eine weite Anreise bei frostigen Temperaturen. Nicht jeden Tag ist es möglich das Nordlicht zu bestaunen, so gibt es für die Touristen auch ein moderes Walmuseum, eine grosse Rentierfarm oder ein Saamendorf zu besichtigen. Lustig und viel Spass machte auch eine abenteuerliche Schlittenfahrt mit Huskys und eine Walbeobachtungtour mit einem Schiff, wo viele verschiedene Wale gesichtet wurden. Christel Wittmann und Elisabeth Szirniks hatten wundervolle Fotos mitgebracht. Der Höhepunkt der Reise - nach langem Warten - war dann doch das Farbspektakel der Polarlichter, die sich ständig bewegten und ihre Formen und Farben veränderten - wie ein phantastisches Feuerwerk vor einem wolkenlosen Himmel und vielen Sternen. UMB
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.