Seniorenwanderung

Die Seniorengruppe des Schwäb. Albvereins Heilbronn war unter dem Motto „Was wächst denn da? Blütenpflanzen und Würzkräuter“ unterwegs. Am Ende der Wanderung in Walheim „Auf der Burg“ war noch Zeit für ein Gruppenbild.
Am Ortsrand von Walheim begann die etwa 2 ½-stündige Wanderung der Seniorengruppe des Schwäb. Albvereins Heilbronn unter dem Motto: „Was wächst denn da? Blütenpflanzen und Würzkräuter“. Bereits nach wenigen Metern konnte Horst Breitenberger den Teilnehmern eine Reihe von Blütenpflanzen zeigen und benennen. Ob es nun der Knollige Hahnenfuß im Unterschied zum Scharfen Hahnenfuß war, oder das Gemeine Hornkraut gegenüber dem Acker-Hornkraut. Die Teilnehmer waren von der Vielseitigkeit der bei uns heimischen Blütenpflanzen beeindruckt. Werner Bauer hatte den Part der Würzkräuter übernommen und wies z.B. auf den Gundermann hin, dessen Blätter sich bestens als Beilage zu Salaten eignen. Oder den Giersch, mit dessen getrockneten Blättern man ein wohlschmeckendes Kräutersalz herstellen kann. Im Wald standen am Wegrand viele schon leicht verwelkte Blüten des Aronstabs. Hier konnte Breitenberger deutlich machen, mit welcher Raffinesse die Pflanze für ihre Bestäubung sorgt. An anderer Stelle zeigte Bauer auf die Brutknospen des Scharbockskrauts, die z.B. als Kapernersatz, in Essig oder Öl eingelegt, Verwendung finden können. Den Rückweg nahmen die Wanderer durch das romantische Baumbachtal. Nach der Schlusseinkehr im Gasthaus „Auf der Burg“ fuhr die Gruppe wieder nach Heilbronn zurück. HB
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.