Seniorenwanderung von Bad Rappenau nach Bad Wimpfen

Von Bad Rappenau nach Bad Wimpfen wanderten die Senioren des Schwäb. Albvereins Heilbronn. Im Salinenpark bestaunten sie die Blumenpracht.
Dem Wetter zum Trotz hatten sich über 30 Mitglieder und Gäste zur Seniorenwanderung des Schwäb. Albvereins Heilbronn eingefunden. Mit der Bahn fuhren sie nach Bad Rappenau. Hier schlenderten sie bei leichtem Regen zunächst durch den Kurpark und kamen anschließend über die Wendeltreppe und die Brücke über die Bahnlinie in den Salinenpark. Die Blütenpracht der verschiedenen Blumenbeete erinnerte daran, dass man sich ja auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau befand. Beim Weiterweg durch den Salinenpark – es hatte inzwischen aufgehört zu regnen – erinnerten die Wanderführerinnen Rose Eberle und Gisela Steinmaier die Senioren an die alten Zeiten der Salzgewinnung . Neben dem Gradierwerk bestaunten sie das historische Tretrad und insbesondere den Bohrturm, mit dem der Erbauer Rosentritt bereits im Jahre 1822 nach Salz gebohrt hatte. Der Weiterweg verlief durch den Einsiedelwald. Aufgrund des vorangegangenen Regens bestand erhöhte Rutschgefahr. Anschließend kam die Wandergruppe auf freies Feld. Mit der Überquerung der Hohenstätter Straße erreichten die Senioren alsbald den Kurpark von Bad Wimpfen. Entlang der Geländeoberkante zum Neckartal führte der Weg zum Alten Friedhof und danach in die Historische Altstadt. Im „Kräuterweible“ war für die Schlusseinkehr reserviert. RS
Eingestellt von: Horst Breitenberger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.