Seniorenwanderung von Schozach nach Ilsfeld

Auf dem Schozachtal-Rad- und Wanderweg waren die Senioren des Schwäbischen Albvereins Heilbronn unterwegs. Ihr Weg verlief von Schozach nach Ilsfeld. Beim kurzen Halt in der neu gestalteten Schozach-Aue entstand das Gruppenbild.
Über 30 Teilnehmer hatten sich zur Seniorenwanderung des Schwäbischen Albvereins Heilbronn eingefunden. Mit dem RBS-Bus fuhren sie in den Ilsfelder Teilort Schozach. Bei der dortigen Bushaltestelle berichteten Erika Weisser und Ursula Widmann im Rahmen ihrer offiziellen Begrüßung über die geschichtliche Entwicklung der Gemeinde. Der Weg führte zunächst durch die Gassen und anschließend über steile Treppen und einen schmalen Pfad hinunter an die Herzog-Ulrich-Straße. Nach kurzer Strecke war das Gebäude des ehemaligen Schozacher Bahnhofs und damit der auf der alten Bahntrasse verlaufende Schozachtal-Rad- und Wanderweg erreicht. Entgegen der Fließrichtung der Schozach wanderte die Gruppe auf weitgehend ebener Strecke in Richtung Ilsfeld. Bei der Feuerstelle im Bereich der auf die andere Uferseite führenden Brücke überraschten die Wanderführerinnen die Gruppe mit „geistreichen“ Süßigkeiten. Kurz vor der Öttinger Mühle wechselt der Weg wieder auf die ursprüngliche Bachseite. Bald danach unterquert der Weg die Landesstraße L 1105, die von Ilsfeld nach Lauffen/N führt. Am Ortsrand von Ilsfeld streiften die Wanderer noch die Anlagen des dortigen Reitervereins, ehe sie sich in Richtung Ortsmitte orientierten. Im Gasthof Ochsen war die Wandergruppe zur Schlusseinkehr angemeldet. HB
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.