Shining eyes - Kinder blühen auf

Seit 20 jahren reist die Kinderärztin Dr. Monika Golembiewski nun bereits Jahr für Jahr nach Indien, um in Westbengalen die arme Landbevölkerung medizinisch zu versorgen und sozioökonomische Dorfentwicklung zu betreiben. Die Schwiegertochter Silvia Golombiewski,selbst schon oft in Indien, hatte zu ihrem Vortrag beim Netzwerk Haushalt viele interessante Fotos mitgebracht, um das einfache Leben der Ureinwohner in den Dörfern zu zeigen. Die Menschen leben von Reis und bebauen mit einfachsten Werkzeugen die kleinen Felder. Viele Kinder sind mangelernährt und wachsen nicht altergemäß. Vitamine und Mineralstoffe fehlen. Bei vielen Kindern bleibt einfach der Teller leer. Monika Golombiewski und ihre Helfer haben Ernährungspläne ausgearbeitet und lernen den Müttern die Kinder richtig zu ernähren und auf Hygiene zu achten. Im Jahr 2011 konnte ein Kinderkrankenhaus mit 20 Betten eröffnet werden. Eine kleine Dorfbäckerei wurde gegründet und gemeinsam mit den Familien ein Gemüsegarten angelegt. Die präventive Gesundheitsversorgung in den umliegenden Stammesdörfern ist eine weitere wichtige Aufgabe. Gemeinsam mit den Dorfbewohnern wurden Toiletten und Waschhäuser gebaut, die es in den einfachen Hütten fehlen. Die Heilbronner Helfer sind mit ganzem Herzen dabei und haben noch viele Pläne. UMB
Eingestellt von: Ursula Baier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.