Sonderausstellung Carl Laemmle Presents

Wann? 02.02.2017 14:30 Uhr bis 02.02.2017 19:00 Uhr

Wo? Busbahnhof Karlstraße, Karlstraße, 74072 Heilbronn DE
Heilbronn: Busbahnhof Karlstraße | Carl Laemmle Presents: Ein jüdischer Schwabe erfindet Hollywood
Halbtages-Fahrt zur Sonderausstellung im
Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart
Karl Lämmle – 1867 in Laupheim geboren – verließ als 17-Jähirger seine oberschwäbische Heimat und wanderte in die USA aus. Sein Leben verlief sozusagen „wie im Film“. Knapp 30 Jahre nach seiner Auswanderung gehörte er zu den Mitbegründern der Filmindustrie in Hollywood. Sein Aufstieg vom Laufburschen zum erfolgreichsten Filmproduzenten seiner Zeit war der Realität gewordene amerikanische Traum.
Carl Laemmle begründete die Universal Studios, erfand das Starsystem, produzierte Filmklassiker wie "Dracula" oder "Der Glöckner von Notre Dame". Insgesamt ließ er mehr als 10.000 Filme uns Serienfolgen herstellen. Trotz seines enormen Erfolges blieb er seiner schwäbischen Heimat stets eng verbunden. Er spendete großzügig für Arme und öffentliche Bauten in Deutschland. Während der Naziherrschaft organisierte und bezahlte er bis zu seinem Tod 1939 die Emigration Hunderter verfolgter deutscher Juden in die USA.
Anlässlich des 150. Geburtstags von Carl Laemmle am 17. Januar 2017 widmet das Haus der Geschichte Baden-Württemberg dem Hollywood-Mitgründer eine Sonderausstellung, durch die der Direktor des Hauses der Geschichte, Dr. Thomas Schnabel, die Mitglieder des Historischen Vereins Heilbronn führt.
Fortsetzung auf der nächsten Seite

Reiseleitung und Einführung:
Prof. Dr. Christhard Schrenk, Direktor des Stadtarchivs Heilbronn
Führung: Dr. Thomas Schnabel. Direktor des Hauses der Geschichte
Abfahrt: 14:30 Uhr Busbahnhof Karlstraße
Rückkehr: ca. 19:00 Uhr
Kosten: € 35.-- für Mitglieder, € 45.-- für Nichtmitglieder
(Busfahrt, Eintritte, Führungen, Trinkgelder)
Anmeldung: unbedingt erforderlich – Tel. 07131-963212
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.