Streiten kann gut ausgehen

Interessierte Damen des Netzwerks Haushalt beim Vortrag von Dagmar Lägler über Mediation
Selbst in den besten Familien kann es zu größeren Streitereien kommen und dass fast jede zweite Ehe geschieden wird ist allgemein bekannt. Mit solchen und ähnlichen
Auseinandersetzungen sind unsere Gerichte und Rechtsanwälte gut beschäftigt.Viele Konflikte würden sich vielleicht mit der Unterstützung eines Mediators beheben lassen. Voraussetzung ist allerdings, dass alle Parteien an einer Einigung interessiert sind. Doch die Mediation ist auch nicht die Wunderwaffe für alle Streitigkeiten. Die Bedeutung der Mediation wächst kontinuierlich. Die erfahrene Rechtsanwältin und Mediatorin Dagmar Lägler gab beim Netzwerk Haushalt einen umfassenden Einblick in die Vielfalt ihrer Arbeit. Sie stellt das Mediatoren Netzwerk Heilbronn vor, in dem verschiedene Mediatoren wie z. B. Lehrer, Kaufleute, Sozialpädagogen, Pfarrer und Juristen vertreten sind. Vorteilhaft ist es Fremdsprachen bei interkulturellen Konflikten zu beherschen.Dagmar Lägler hatte ein anschauliches Mediationsbeispiel mitgebracht, das den Zuhörern leicht verständlich aufzeigte wie ein strukturiertes Verfahren abläuft.Die Erfolgsquote der Mediation liegt bei ca. 75-80% und die Honorare werden nach Stunden berechnet, nicht nach dem Streitwert. Wer mehr wissen möchte: Am 18. Juni gibt es in Heilbronn den Tag der Mediation. UMB
Eingestellt von: Ursula Baier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.