Sunrise begeistert im neuem Outfit mit coolem Sound

Sunrise im neuen Outfit auf der Bühne der Zehntscheune Fotograf: Gudula Achterberg, Ort: Kirchhausen (Foto: Gudula Achterberg)
"Die K(leider)-Frage als wichtigste Nebensache konnte dieses Jahr dank unserer K-Beauftragten geklärt werden", begrüßte die Sunrise-Vorsitzende Manuela Zimmer das Publikum in der Kirchhausener Zehntscheune. Aber viel wichtiger für die Konzerte war die Hauptsache: "Der typische Sunrise-Sound soll richtig zur Geltung kommen", so der Wunsch des Dirigenten Mario Gebert. Diesen Wunsch konnte der Tontechniker Nico van der Wijk mit der Installation von Einzelmikrofonen für die knapp 40 Sängerinnen und Sänger des Popchors erfüllen. In Farbkombinationen aus Türkis, Weiß und Grau präsentierte Sunrise am vergangenen Wochenende an den drei ausverkauften Konzerten sein neues vielseitiges Programm. Die Bandbreite reichte von mitreißenden Gospelsongs wie "Common Ground", dem Rockklassiker "Rosanna" bis hin zu Lady Gagas "Born this way" und den klangvollen Harmonien aus dem Musical "König der Löwen". Wie in den vergangenen Jahren sang der Chor eigens von Mario Gebert arrangierte Stücke wie den Sunrise-Opener und ein "Mash up", ein Mix aus mehreren Popsongs sowie ein "Best of Bruno Mars" und das A-capella-Stück "Parkplatzregen". Der Funke von der Bühne zum Publikum sprang sofort über und die begeisterten Zuschauer belohnten Sunrise und seine Solisten mit Standing Ovations.
Eingestellt von: Gudula Achterberg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.