Tagesausflug Jahrgang Böckingen 1935/36

Jahrgang Böckingen 1935/36 beim Ausflug in Dürrenzimmern
Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Das dachte sich der Böckinger Jahrgang 1935/36 und fuhr zum Weinkonvent Dürrenzimmern. Geschäftsführer Thomas Trocha empfing die Gruppe. Bei einem Glas Lemberger Rosé Sekt informierte er über Geschichte und Entwicklung des Weinbaus in Dürrenzimmern. Anschließend bestieg man zwei Planwagen, den Lemberger- und den TrollingerExpress. Bei herrlichem Sonnenschein fuhren sie die beiden Traktorfahrer Eberhard Heiss und Alwin Krech durch die Weinberge des Mönchsbergs bis Neipperg und zurück. Unterwegs wurde auch einige Male Halt gemacht für eine kleine Weinprobe mit einem Riesling und einem Samtrot. Im Weinkonvent gab es danach ein zünftiges Vesper, die gute Grundlage für eine anschließende Weinprobe. Probiert wurden ein Riesling Sauvignon Blanc, ein Lemberger Blanc de Noir, ein Spätburgunder S oder ein Lemberger mit Trollinger sowie ein Lemberger S. Nach diesen Genüssen traten die Ausflügler am Abend in prächtiger Stimmung und im Bewußtsein, einen schönen Nachmittag verbracht zu haben, die Heimfahrt nach Böckingen an.

Walter Heinle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.