Tagesfahrt nach Miltenberg

Den Wettergott auf ihrer Seite hatte die Gruppe der Diakonie bei dem, von Brunhilde Marx organisiertem, Oktoberausflug nach Miltenberg, der Perle am Main zwischen Spessart und Odenwald. Bei strahlendem Sonnenschein erkundete die Gruppe mit Stadtführerin Hanne die mittelalterlichen Gässchen mit seinen prächtigen Fachwerkhäusern. Lebendig und kurzweilig brachte uns Hanne die bewegte Geschichte der bereits 1226 erstmals urkundlich erwähnten Stadt "Miltinburc" näher. Sie erzählte von dem reichen jüdischen Erbe, Bauernkrieg, von Hexenprozessen, vom Ende der wirtschaftlichen Blüte im Dreißigjährigen Krieg bis hin zum „Odenwälder Mozart“ – Komponist Joseph Martin Kraus. Erwähnenswert auch, das versteckt liegende, kleinste professionelle Theater der Welt „Lilli Chapeau“ mit 20 qm Fläche und 27 Plätzen. Gut gestärkt nach Einkehr im Gasthaus Riesen – eines der ältesten Gasthäuser Deutschlands – und Kaffeepause ging es am Abend zurück nach Heilbronn, wobei sich die Teilnehmer schon auf den Novemberausflug nach Stuttgart und den Besuch der Ausstellung „Im Glanz der Zaren“ im Landesmuseum freuen.
Eingestellt von: Hans Teubner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.