THG gibt Weihnachtskonzert

Den Abschluss beim Weihnachtskonzert des Theodor-Heuss-Gymnasiums bildete traditionell das "Oh du fröhliche".
Beim alljährlichen Weihnachtskonzert des Theodor-Heuss-Gymnasiums in der Kilianskirche waren weit über 100 Akteure in Orchester und Chören beteiligt. Der stark besetzte Unterstufenchor überraschte mit dem Musical „Ambrosius mag nicht mehr“, in dem ausgerechnet der Weihnachtsmann (Fabian Lutsch) keine Lust mehr hat und beschließt: „Weihnachten fällt aus!“
Das Orchester unter der Leitung von Maria Sunten trat in verschiedenen Streicher- und Bläserensembles auf. Die Streicher ließen Marcellos Oboenkonzert in d-Moll folgen, mit anspruchsvollem Solopart für Johanna Kleine. Die Bläser gestalteten die Übergänge zwischen den folgenden Chorauftritten: Das weitere Programm prägten die verschiedenen Chöre des THG, geleitet von Kirstin und Johannes Schrader. Hierbei beeindruckten einmal mehr Gesangssolisten aus allen Altersstufen mit ihren Stimmen, auch ein Ergebnis individueller Stimmbildung am THG. Geboten wurde Modernes wie das instrumental begleitete Chorstück Fire of Love von Rizza oder das schwungvolle Sing Alleluja, Clap Your Hands von Albrecht ebenso wie Klassisches: Bei Weihnachtsliedern wie Stille Nacht und Oh du fröhliche luden die THG-Schüler die Gemeinde in der vollbesetzten Kilianskirche zum Mitsingen ein. Lang anhaltender Applaus belohnte die Musiker! (HZ)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.