Über das Schenken

Immer wieder stehen wir vor dem Problem "Was schenke ich?". Das ganze Jahr über gibt es reichlich Gelegenheiten, an denen wir mit einem Geschenk eine Freude machen möchten, wie zu Geburtagen, Jubiläen, zu Ostern oder dem großen Fest der Geschenke - Weihnachten. Oft keine leichte Aufgabe, denn was schenke ich Menschen, die schon alles haben? Dorothea Hille unterhielt die Damen des Netzwerks Haushalt mit ihrem trockenen und herzerfrischenden Humor zu diesem Thema: "Vom Schenken und Beschenkt werden - das wäre doch nicht nötig gewesen". Das Schenken birgt viele Risiken, oft ist es eine regelrechte Herausforderung und manchmal sogar eine Verpflichtung. Doch ist das richtige Geschenk gefunden, ist das auch für den Schenkenden ein großes Vergnügen. "Das kommt mir wie gerufen" kommt viel besser rüber als "das wäre doch nicht nötig gewesen". Im munteren Plauderton bringt Dorothea Hille mit einem bunten Blumenstrauß verschiedene Geschenke symbolhaft ins Spiel: Die Pfingstrose will uns mit ihren verschiedenen Farbtönen an die Gemeinschaft erinnern. Der Kaktus empfiehlt direkte Botschaften zu überbringen und nichts durch die Blume zu sagen. Die Osterglocke läutet das Fest der Liebe ein. Dorothea Hille zog noch weitere Blumen aus ihrem Strauss und bereitete den Zuhörern einen vergnüglichen Vormittag. UMB
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.