Über Zuwanderung

Von links: Karin Schiffer, Ingrid Rufflar, Anita Lehr, Waltraud Volk-Weinreuter
Einmal im Jahr treffen sich die Ehrenamtlichen der Caritas-Konferenzen zum Austausch am Runden Tisch. In fast jeder katholischen Kirchengemeinde oder Seelsorgeeinheit des großen Dekanats Heilbronn/Neckarsulm engagieren sich Ehrenamtliche und kümmern sich um einsame, kranke, behinderte oder benachteiligte Menschen. Der Runde Tisch ist eine gute Gelegenheit mit anderen Gruppen aus den verschiedenen Gemeinden ins Gespräch zu kommen. Auch aktuelle Informationen stehen auf dem Programm. In diesem Jahr stand das Thema Zuwanderung und Migration im Mittelpunkt. Anita Lehr von der Migrationsberatung der Caritas berichtete über ihre Arbeit im Migrationsdienst in Heilbronn und dem Umland. Ihre Aufgabe ist es, den neu angekommenen Menschen zu helfen, sich zu integrieren und sie dabei zu unterstützen sich zurecht zu finden. Der Informationsbedarf der Teilnehmer war sehr groß, denn in vielen Gemeinden sind bereits Flüchtlinge angekommen. Die Ehrenamtlichen aus Gemeinden wie Oedheim, Bad Friedrichhall, Schwaigern, Bad Wimpfen oder Leingarten berichteten von der guten Zusammenarbeit mit anderen Helfern von der evanglischen Kirche oder Sportvereinen. Die Dekanatsverantwortlichen, Waltraud Volk-Weinreuter und Ingrid Rufflar führten durch den interessanten Nachmittag mit lebhafter Diskussion. UMB
Eingestellt von: Ursula Baier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.