Ungewöhnliche Klänge – Alphorn und Klarinetten

Serenadenkonzert Alphorngruppe Rotbachtal Fotograf: Hella Burkhardt, Ort: Talheim (Foto: Hella Burkhardt)
Am 19. April lud die Katholische Kirchengemeinde in Talheim zu einem stimmungsvollen Serenadenkonzert ein. Zahlreiche Zuhörer erlebten einen unvergesslichen Abend mit der Alphorngruppe Rotbachtal und dem Klarinetten-Ensemble „Klarissimo“ aus Crailsheim. Schon beim Betreten der Kirche waren die Besucher über den Anblick eines mit vier Alphörnern und zwei Kesselpauken komplett ausgefüllten Altarraums beeindruckt. Mit dem Konzertstück „Also sprach Zarathustra“ von Richard Strauss sorgte die Alphorngruppe, verstärkt mit Trompeten, Posaune, Tuba und Pauken, gleich zu Beginn des Konzerts für ein erstaunliches Klangerlebnis. Kontrastreich und stimmungsvoll setzte das Klarinetten-Ensemble das Programm fort. Mit dem Titel „Gabriellas Song“ konnten sich die Musikerinnen in die Herzen der Zuhörer spielen. Höhepunkt des Abends war das von Alexander Wörner komponierte Stück „Balsam für die Seele“. Diese außergewöhnliche Melodie, arrangiert für Alphorn, Flügelhorn und Klarinette, rührte viele Besucher zu Tränen. Mit der Erstaufführung des Titels „Ave Glöcklein“ konnten 4 Alphörner, 2 Flügelhörner und 4 Klarinetten bei den Konzertbesuchern eine Gänsehaut erzeugen. Nach zwei besonderen Zugaben bedankten sich die Zuhörer mit Standing Ovations für dieses einzigartige Konzerterlebnis.
Eingestellt von: Elke Wörner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.