Wander-FIT: Lautertal, Scheibenhard-Wissembourg, Elsass

Ein paar Höhenmeter waren möglich durch das Auf und Ab am Wall Fotograf: Gabriele Eckle, Ort: Elsass - Lautertal (Foto: Gabriele Eckle)
Auf Einladung des Deutschen Alpenvereins, Sektion Ludwigsburg trafen sich 17 Wanderer der Ortsgruppe Bietigheim, WanderFIT unter Leitung von Winz Schröter im französischen Teil von Scheibenhard zu einer Wanderung entlang des Lauterbachs und der Lauterlinien. Diese Verteidigungsanlage entstand bereits 1706 auf Anordnung des Marschalls de Villars im Spanischen Erbfolgekrieg. Die gesamte Befestigungsanlage erstreckte sich zwischen Rhein und Vogesen. Ein Teil des Verteidigungswerks bestand aus einer 18 km langen Erdanhäufung, 50 Schanzen und um die 30 Staudämmen, die das ganze Tal zwischen Lauterbourg und Wissembourg überfluten konnten. Der Erdwall ist auf diesem Streckenabschnitt noch größtenteils erhalten. Die Gruppe erwanderte also eine Tagestour des GR53, den Vogesen-Kammweg für ca. 17 km von Scheibenhard nach Wissembourg. Trotzdem der bisher heißeste Tag des Jahres angekündigt war, konnten die Wanderer auf dem nahezu ebenen, naturbelassen Weg den größten Teil der Strecke im schattigen Wald zügig gehen und das Plätschern des Lauterbachs genießen. Auch der Duft der Bäume war durch das schwüle Wetter sehr intensiv. Dafür nahmen die Wanderer sogar die Mückenstiche hin. Eine Pause in der Bienwaldmühle und eine Abschlusseinkehr in Lauterbourg trugen zur guten Stimmung bei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.