Weihnachtsfeier des Philharmonischen Chors

Die "Jungphilharmoniker" bei einer Gesangseinlage
Vorstand Hans Henk begrüßte die zahlreich erschienen Chormitglieder und Gäste und dankte den Sängerinnen und Sängern sowie Dirigent Ulrich Walddörfer für das ereignisreiche Vereinsjahr. Nach einem gemeinsam gesungenen Weihnachtslied sang Hermann Strotmann „Maria durch ein Dornwald ging“.

Ingrid Meyer las eine Weihnachtsgeschichte, die die Oberflächlichkeit in den zwischenmenschlichen Beziehungen aufs Korn nahm. Katja Liebenow brachte, von Ulrich Walddörfer am Klavier begleitet, zwei Weihnachtslieder von Schumann und Cornelius zu Gehör. In einer weiteren Geschichte las Gertrud Bornemann von einem "besonderen Weihnachtsgeschenk" an eine einsame Europäerin in China.

Reinhard Buyer und sein Mundharmonika-Quartett wurden stürmisch gefeiert für die die Interpretation bekannter Titel wie „In the mood“. Über die Ansprüche der Tiere an das Weihnachtsfest und dass sie dabei das Wichtigste vergessen, las Anne Dietrich in einer Weihnachtsfabel. Fritz Seel stimmte mit einem Lied von Max Reger auf Weihnachten ein. Die Jungphilharmoniker begeisterten mit englischen und amerikanischen Weihnachtsliedern.

Christian Holl erheiterte die Zuhörer mit einem spitzüngigen kabarettistischen Jahresrückblick. Für das Kinderdorf Marienpflege in Ellwangen spendeten die Philharmoniker 700 Euro.
Eingestellt von: Katja Liebenow
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.