Wer gehört zu mir?

Interessante Entdeckungen bei der Suche nach seinen Vorfahren. Fotograf: Alexander Schillinger, Ort: Bürgeramt Frankenbach (Foto: Alexander Schillinger)
Um das zu erfahren besuchten interessierte Zuhörer am Dienstag, 11.11.2014 unsere Veranstaltung im Frankenbacher Bürgeramt
Herr Heinz Häberle vom Verein für Genealogie in Nordwürttemberg berichtete in packender und humorvoller Weise über das umfassende und spannende Thema der Genealogie (Ahnenforschung).
In den etwa 2 stündigen Vortrag wurde vermittelt wie man wie einem als Neuling der Einstieg gelingen kann. Wie man auf Papierbasis arbeitet oder welche Programme für die Computergenealogie zur Verfügung stehen.
Man erfuhr dass Nachnahmen seit dem 11./12. Jahrhunderten existieren und vom Ort, Beruf oder Hofnamen stammen und dass Vorfahren von Altkanzler Helmut Schmidt aus Wüstenrot kamen.

Ebenso warnte er aber auch vor Abzockern die mit abgeschriebenen Telefonbüchern als Familienchroniken hausieren gehen.

Die Heraldik (Wappenkunde) durfte natürlich auch nicht noch fehlen, wozu man auch noch einen Einblick erhielt.

Es gibt Bürgerliche, Adelige, Zunft- und Vereinswappen. Nur ohne einen Wappenbrief sind diese wertlos und gelten höchstens als Fälschung.

Herr Häberle läd gerne jeden ein, der sich für diese Thema interessiert bei einem der Treffen des Genealogischen Vereins vorbeizuschauen.
Eingestellt von: Alexander Schillinger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.