Winterausfahrt

In einer märchenhaften Schneelandschaft wanderten die Teilnehmer der Winterausfahrt des Schwäbischen Albvereins Heilbronn im Gaistal auf dem Ganghoferweg.
Das Seefelder Plateau war das Ziel der 4-tägigen Ausfahrt des Schwäb. Albvereins Heilbronn. Am Anreisetag begannen in Mösern auf rund 1300 m die vorgesehenen Wanderungen. Wolfgang Rudy führte die Seniorengruppe auf verschneiten Wegen nach Seefeld und wieder zurück. Die von Martin Fritz geführte Gruppe stieg auf zur Wildmoosalm und wanderte weiter in Richtung Katzenkopf und hinunter nach Weidach. 5 Langläufer zogen im Leutaschtal ihre Runden. Am 2. Tag hatten sich beide Wandergruppen das Gaistal mit dem Ziel Gaistalalm vorgenommen und 6 Langläufer waren wieder im Leutaschtal unterwegs. 4 davon stiegen auf zur Muggenmoosalm und nahmen anschließend über die Ropferstub´m und das Katzenloch den Rückweg nach Leutasch. Am Sonntagmorgen schüttete es beim Standquartier in Telfs, aber oben war es heftiger Schneefall. Alle Teilnehmer erlebten eine märchenhaft verschneite Winterlandschaft: Die Senioren bei ihrer Wanderung über die Lottenseehütte und die Wildmoosalm zurück nach Mösern und die Wanderer von der Lottenseehütte zur Ropferstub´m und weiter durch das Katzenloch hinüber ins Leutaschtal. Nochmals im tiefen Schnee klang die Ausfahrt am Montag mit Wanderungen und Langlaufen aus. Horst Breitenberger hatte die Ausfahrt mit Unterstützung von Martin Fritz und Wolfgang Rudy organisiert. HB
Eingestellt von: Horst Breitenberger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.