Xenia Muscat stellt in den Frauenräumen aus

Xenia Muscat vor einem Bild der Ausstellung in den Frauenräumen
Heilbronn: Frauenräume in der Zigarre | Seit Anfang Oktober hängen die Bilder von Xenia Muscat, die seit 1990 in ihrem Atelier in Möckmühl arbeitet, in den Frauenräumen in der Achtungstraße 37.

Die Bilder von Xenia Muscat sind meist abstrakte und poetische Variationen der klassischen Gattung Stillleben, eines mit dem Titel "Frauenräume" hat sie speziell für diese Ausstellung hier in Heilbronn gemalt.
Ein Bild, "das bis hin zur Langweiligkeit nur etwas Farbe in den Raum bringt und ansonsten der eigenen Vorstellung Tür und Tor öffnet, eine Brücke baut, ein Lager bietet und ein Gefäß ist", wie die Künstlerin es selbst beschreibt.

Xenia Muscat verwendet vor allem die alte Technik der Eitemperamalerei für ihre Arbeiten. Langsam und mehrschichtig werden diese Farben aufgetragen, ein Prozess, der sich bei Xenia Muscat auch über Jahre hinwegziehen kann.

1956 in Stuttgart geboren, studierte sie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, war später Bühnenbildassistentin am Staatstheater Stuttgart. Seit 1983 ist sie Kunsterzieherin am Gymnasium und lebt in Tübingen.

Bei der Vernissage am 22. Oktober um 17 Uhr besteht die Gelegenheit der Künstlerin persönlich zu begegnen. Die Frauenräume mit der Ausstellung sind am 22. Oktober ab 14 Uhr geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.