Zwei Heilbronner in Korea

Heilbronn: Innenstadt |

Korea ist eines der vier Tigerstaaten.

Das bedeutet, dass ein ehemals armes Land einen rasanten Hightech-Boom erlebte.

Angefangen bei der Billiglohnmentalität entwickelten sich die vier großen Städte (Stadtstaaten) Korea, Hongkong, Singapur und Taiwan zu wirtschaftlichen Monokulturen. Das äußert sich beispielsweise in einer Landflucht. Koreas Landwirtschaftliche Erzeugnisse und Exporte sinken so rasant, wie die Technik-Industrie wächst. Für die Meisten jungen Menschen bedeutet das, dass sie ihre Eltern und Großeltern, die oft Bauern waren, finanziell unterhalten müssen. Dazu arbeiten sie zwischen zehn und zwanzig Stunden am Tag. Leider bleibt da die Zeit auf der Strecke, einen Partner kennen zu lernen, weswegen die Geburtenrate konstant sinkt. Grundsätzlich kann man festhalten: Die Koreaner sind nett und höflich, aber auch distanziert und müde. Sie schwanken zwischen Tradition und Moderne. Hier einige Tipps und Hinweise:

Anleitung für Korea ← Falls Sie mehr lesen möchten, dürfen Sie auf diesen Link klicken :)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.