Erster Weinsberger Landschaftspflegetag großer Erfolg

Am Eselskopf wurden Gehölze gerodet
Am 7.11.15 fand der erste Weinsberger Landschaftspflegetag in Wimmental statt. Eine kleine, aber sehr engagierte und hervorragend ausgerüstete Gruppe, angeführt von Wimmentals Ortsvorsteher Reiner Michel und unter fachlicher Leitung des Initiators Ekkehard Matter befreite am Eselskopf ein Felsband von Baum- und Gehölzbewuchs. Bei frühlingshaften Temperaturen kamen die Hilfskräfte leicht ins Schwitzen, besonders diejenigen, die mit der vorgeschriebenen Schutzausrüstung für das Fällen der Bäume verantwortlich waren.
Die südexponierte und mit Felsbändern durchsetzte Böschung wird sich künftig bei Besonnung gut erwärmen und Lebensraum für wärmeliebende Organismen bieten. Die Maßnahme wird aber nicht von dauerhaftem Erfolg sein, wenn ab dem kommenden Jahr nicht immer wieder der aufkommende Neuaustrieb von Brombeeren, Waldreben und Gehölzen beseitigt wird. Ekkehard Matter hat sich daher bereiterklärt, nächstes Jahr seine Ziegen mal den Jungwuchs abweiden zu lassen. Da aber auch die Ziegen nicht alles fressen, hat man sich im Anschluss an den Landschaftspflegetag beim gemeinsamen Vesper schon drauf geeinigt im kommenden Jahr erneut tätig zu werden.
Eberhard Saup vom NABU will sich als ehemaliger Lehrer um Unterstützung von Schülern (ggf. im Rahmen des TOP SE-Projektes) bemühen.
Eingestellt von: Bettina Kluding
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.