Wanderschilder entfernt: Was sagen Sie dazu?

Der Heilbronner Weg ist einer der Wanderwege, die durch den Wald des Fürstenhauses Hohenlohe-Oehringen führen.
Im Untergruppenbacher Wald hat der Waldbesitzer, das Fürstenhaus Hohenlohe-Oehringen, fast alle Wanderschilder und Hinweistafeln entfernen lassen. Die Begründung: Nägel hätten in Bäumen nichts verloren. Die Bäume würden durch die Schilder verletzt und nähmen Schäden. Auch in Beton betonierte Rohre aus Eisen oder Stahl hätten im Lebensraum Wald nichts zu suchen. Nur Markierungen mit Pinsel und Farbe will man akzeptieren. Erst ein Anwohner und passionierter Wanderer hat das Fehlen bemerkt und öffentlich gemacht. Er, die Gemeinde und der Tourismusverband Heilbronner Land beklagen: Wanderer finden so die Wege nicht mehr.

Ihre Meinung ist gefragt
Was sagen die Heimatreporter und Wandervereine zu diesem Thema? Teilen Sie der Community unten über das Kommentarfeld Ihre Meinung mit.
0
5 Kommentare
249
Wandern mit d'r Gaby un em Erich aus Heilbronn | 13.02.2017 | 11:29  
60
Sigrid W aus Obersulm | 16.02.2017 | 18:25  
367
Schwäbischer Albverein, Ortsgruppe Weinsberg aus Weinsberg | 17.02.2017 | 15:13  
62
Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Zaberfeld aus Zaberfeld | 01.03.2017 | 16:43  
6
H. Lindheimer aus Bad Friedrichshall | 01.03.2017 | 17:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.