2. Blumenzwiebelpflanzaktion in Neckargartach

Die Blumenzwiebel-Stecker in Aktion
„Net schwätze, schaffe!” könnte auch das Motto dieser erneuten Aktion gewesen sein. Auf der Correllschen Insel, im Bereich der ehemaligen Scheue von Willi Hagner, wurde von den Neckargartacher/innen ein großes Narzissenbeet angelegt. Der CDU-Ortsverband Neckargartach hatte, nach der Premiere im Februar 2013, zur 2. Blumenzwiebelpflanzaktion eingeladen. Gepflanzt wurde auf einer vom Grünflächenamt der Stadt zugewiesen Fläche, das dieses Mal auch die Zwiebeln zur Verfügung stellte. Trotz nasskaltem und trübem Wetter gingen die Akteure früh morgens ans Werk und steckten in der dreistündigen Aktion 1.250 Zwiebeln in den durchnässten und schweren Boden. Das Ergebnis wird jedoch erst im nächsten Frühjahr sichtbar werden, wenn das Leuchten der Blüten dieses Amaryllisgewächses einen weiteren Teil des Leinbachparkes verschönern wird. Unterstützt wurde diese bürgerschaftliche getragene Aktion zum Wohle Neckargartachs durch den Böckinger CDU-Ortsvorsitzenden Thomas Randecker. Aber auch Heilbronns Erster Bürgermeister Martin Diepgen ließ es sich nicht nehmen sich vor Ort über dieses vorbildliche Engagement zu informieren. (um)
Eingestellt von: Uwe Mettendorf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.