Auf historischen Spuren im badischen Bretten

Interessiert lauschen die SPD Senioren den Erklärungen in Bretten
Bretten - die nächste Stadt außerhalb der Westgrenze des Landkreises Heilbronn -war diesmal das Ziel des Jahresausflugs der Arbeitsgemeinschaft 60 plus des SPD-Kreisverbands Heilbronn-Land. Bequem ging’s mit der Stadtbahn nach Bretten, der großen Kreisstadt mit 28 000 Einwohnern. Bei einer Stadtführung wurden die bewegte Historie, sowie die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung geschildert. Der Rundgang durch die reizvolle Altstadt führte zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Ein gepflegtes badisches Mittagessen im historisch restaurierten „Goldenen Schwanen“ schloss sich an, verbunden mit einer Kurzvisite von Renate Knauss, der örtlichen Repräsentantin der SPD. Der Nachmittag gehörte ganz dem Brettener Höhepunkt: Besuch des Melanchthonhauses. Die mündlichen, gegenständlichen und bildhaften Informationen über die Zeit der Reformation, vor allem über die politischen, gesellschaftlichen und geistlichen Strömungen dieser bedeutenden Epoche, waren eindrucksvoll. Der Ausflug ins badische Bretten war für die 28 sozialdemokratischen Senioren aus dem württembergischen Unterland, war deshalb nicht nur eine Gemeinschaft fördernde, sondern auch eine „bildende“ Angelegenheit.

Eingestellt von: Andreas Lanio
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.