Beim Landrat

Landrat Piepenburg im Kreise der Frauen der Frauen Union
Die Frauen Union wurde von Landrat Detlef Piepenburg in seinem Amtssitz, dem Landratsamt, empfangen. Über zwei Stunden nahm er sich Zeit, sein Amt vorzustellen und mit den Frauen zu diskutieren. Alle Fragen waren ihm wichtig. Die Frauen waren von seiner überaus charmanten Art begeistert. Als Landrat wurde er erneut im Juli 2013 für acht Jahre vom Kreistag, den die Bürger wählen, bestätigt. Das Grundgesetz (Art. 28 GG, Abs. 2) sichere den Gemeinden die Selbstverwaltung. 43 Gemeinden von Abstatt bis Widdern seien dem Landratsamt nachgeordnet. 1400 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erfüllten vielfältige Aufgaben für rund 330000 Einwohner. Das Haus "platze aus allen Nähten", man müsse an einen Erweiterungsbau denken. Als großer Dienstleister sei das Amt Ansprechpartner für Bürger, Bürgerinnen und die Unternehmen in der Region. Der Landrat stellte im Rahmen einer PowerPoint Präsentation die Aufgaben, der der Kreis als Ordnungs- und Aufsichtsbehörde sowie als Genehmigungsbehörde zu erfüllen hat, anschaulich dar. Auch das Problem der menschenwürdigen Aufnahme von Flüchtlingen diskutierte er mit großem Ernst mit den Frauen. Die Vorsitzende Gisela Käfer bedankte sich für die wichtigen Ausführungen. Man versprach zudem, seinem Lieblingsverein Borussia Mönchengladbach die Daumen zu drücken.
Eingestellt von: Gisela Käfer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.