Das blaue Band des Frühlings

Hort Buick mit den Frauen der Frauen Union beim Ostersingen
Bei den Osterbesuchen der Frauen Union in den Seniorenheimen der Stadt gab es nur strahlende Gesichter. Die alten Damen und Herren freuten sich über die schönen alten Frühlingslieder. Alle sangen mit, besonders bei dem Kanon "Es tönen die Lieder". den Inge Hackert gekonnt dirigierte. Die Sänger und Sängerinnen wurden begleitet von Dr. Nanna Koch vom WKO mit ihrer Violine, Werner Philipp mit dem Bandoneon, Fritz Resech mit seiner Posaune, der wie ein echter Postillion "Hoch auf dem gelben Wagen" spielte, dem lustigen Horst Buick und dem singenden Erich Hüttner mit ihren Akkordeons. Die Frauen hatten schöne, lustige, besinnliche, auch kluge Gedichte ausgesucht, und alles war immer "live". Die Texte reichten von Mörikes "Frühling lässt sein blaues Band", bei dem Sylvia Kittelmann ein blaues Band flattern ließ, bis zum "Gespräch zwischen blühenden Bäumen" von Iris Mettendorf und zu den Sprichwörtern von Elke Lutz, die die Zuhörer mit Begeisterung vervollständigten. Die bunten Ostereier waren ein freundliches, österliches Mitbringsel. Die Frauen Union hat so seit vielen Jahren eine soziale Aufgabe in der Stadt übernommen, die einfach Spaß macht, und für die sie viel Lob von den Bewohnern und von den Heimleitungen, die schon Monate vorher Termine bei Gisela Käfer abrufen, empfängt.GK
Eingestellt von: Gisela Käfer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.