DIE LINKE diskutiert Sozialen Wohnungsbau

Der Brackenheimer Stadtrat Volker Bohn hatte ins örtliche Jugendhaus geladen, um ein wichtiges Thema zu besprechen, den sozialen Wohnungsbau. Was in größeren Städten seit langem Thema ist, wird auch in den Städten wie Brackenheim, die ca. 15.000 Einwohner haben wichtig. Zunehmend finden die Menschen keinen bezahlbaren Wohnraum. In den allgemeinen Fokus kam die Frage nun durch die Anschlussunterbringung von Flüchtlingen, die von den Kommunen zur Verfügung gestellt werden muss.
Wer die Möglichkeit hat, tut gut daran für alle Wohnungsprobleme nach Lösungen zu suchen und nicht Bevölkerungsgruppen gegenseitig auszuspielen.
Der aktuelle Stand in Brackenheim ist nüchtern, 0% sozialer Wohnungsbau bisher. Stadtrat Volker Bohn fordert seit längerem den Einstieg in den sozialen Wohnungsbau, nun scheint sich in Brackenheim etwas zu tun. Als LINKE wollen wir im Sinne der Menschen die entsprechenden Aktivitäten begleiten.
Weiteres Thema war die SLK Klinik in Brackenheim, die zunehmend unter finanziellen Druck kommt. Der ebenfalls anwesende Kreisrat Florian Vollert berichtete von der aktuellen Debatte im Kreistag. Bisher gibt es das Bekenntnis zu dem Standort Brackenheim, aber der Druck wird größer werden.
Eingestellt von: Florian Vollert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.