DIE LINKE mit neuem Elan im nördlichen Landkreis

DIE LINKE tagte in Gundelsheim um einen Ortverband im nördlichen Landkreis mit neuem Leben zu füllen. Dazu hatten sie das Mitglied im Landesvorstand, Christoph Cornides, eingeladen. Cornides machte sich nach der Landtagswahl Gedanken über die Bedeutung und Chancen der LINKEN im ländlichen Raum.
Johannes Müllerschön nutze die Diskussion um im Landkreis Heilbronn konkret zu reagieren und sich mit einem Dutzend Gleichgesinnten zusammenzutun. An diesem Abend im Gundelsheimer Weinpavillon kamen neben langjährigen Aktiven auch drei Neumitglieder, um sich in Zukunft in der Gegend zu engagieren.
In Gundelsheim wurde ein dreiköpfiger Sprecherrat gewählt, der sich aus der Studentin Kerstin Steimer (Gundelsheim), dem Postler und Betriebsrat Andreas Springer-Kies (Neuenstadt a.K.)und aus dem Landmaschinenmechaniker Johannes Müllerschön (Offenau) zusammensetzt. Und ganz bei Null fängt DIE LINKE im nördlichen Landkreis ja auch nicht an. Unter anderem die kommunalpolitische Erfahrung eines umtriebigen Kreisrat, Johannes Müllerschön, soll helfen linke Politik vor Ort, nahe an den Menschen anzupacken.

Eingestellt von: Florian Vollert
1
Einem Autor gefällt das:
1 Kommentar
6
Johannes Müllerschön aus Offenau | 15.10.2016 | 10:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.