Erfolgreiche Klausurtagung des JU Kreisverbandes

Trotz streikbedingter Verspätungen fand sich am Abend des 17. Oktobers eine Gruppe unerschrockener Jungunionisten aus dem Heilbronner Land in Künzelsau ein, um gemeinsam in lockerer und zwangloser Atmosphäre die Leitlinien der kommenden Monate festzulegen.
Begrüßen konnte das Gremium in seiner Runde die Vorsitzenden der JU und CDU Künzelsau und insbesondere den Landrat des Hohenlohekreises, der die Versammlung über den dortigen Landkreis informierte. Gerade das völlige Verschlafen von dringend nötigen Verkehrs- und Infrastrukturprojekten, der Verzicht auf Flächenausschreibungen und den damit verbundenen Verlust von dringend benötigten Fachkräften stelle für den Kreis Hohenlohe eine schwere Hypothek für die Zukunft dar, so der Landrat.
In den folgenden Stunden ging es um eine Optimierung des Internetauftritts und eine Professionalisierung der Mitgliederwerbung und -betreuung. Die im Zusammenhang mit den Arbeitskreisen einzurichtenden Projektgruppen werden in Kürze mit ihrer Arbeit beginnen. Leiter der Gruppe „Inhalt” werden die stellvertretenden Kreisvorsitzenden Markus Beil und Saskia Tauch, Weber und Saup leiten die Gruppe „Öffentlichkeitsarbeit”.Mit besonderer Freude nahm die Klausurtagung die Wiedereinrichtung der Schüler Union im Heilbronner Land zur Kenntnis.
Eingestellt von: Leonhard Reinwald
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.