Erfolgreiche Veranstaltung zu „TTIP und die Kommunen“

„TTIP betrifft auch die Städte“ – so lautete das Motto einer Veranstaltung am 12.12. mit Thomas Eberhardt-Köster. Dieser referierte auf Einladung von attac, Energiewende, BUND und DIE LINKE in den Frauenräumen zum Thema. Mit über 30 interessierten Menschen, war die Veranstaltung gut besucht. Kreisrat Johannes Müllerschön (DIE LINKE) berichtete in der Begrüßung über einen Antrag zu TTIP, der von der Fraktion DIE LINKE im Heilbronner Kreistag eingebracht wurde.
Eberhardt-Köster stellte in seinem Referat auch die Kampagne vor: „10 000 Kommunen, TTIP-frei“ und schilderte erste Erfahrungsberichte. Zuvor erläuterte er Grundlagen wie "Freihandel: Ideologie und Realität" oder "Auswirkungen auf Kommunen mittels Privatisierung, Ausschreibungen und schwindende Entscheidungsräume". Freihandelsabkommen, wie TTIP, führen zu einem Abbau von Daseinsvorsorge und demokratischen Rechten zugunsten von großen Konzernen.
In der anschließenden Diskussion lag der Schwerpunkt auf den Fragen was noch möglich ist, um TTIP zu verhindern. Eberhardt-Köster schätzte die Chance TTIP noch zu stoppen auf 50:50
.
Eingestellt von: Florian Vollert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.