Eröffnung des Alevitischen Kulturzentrums

Am Freitag 19.2. wurde in Heilbronn das Alevitische Kulturzentrum eröffnet. Vor etwa 200 geladenen Gästen und Mitgliedern präsentierte der Heilbronner Verein der Aleviten sein in ehrenamtlicher Arbeit von Vereinsmitgliedern erbaute Kulturzentrum. Neben zahlreichen RednerInnen, u.a. OB Harry Mergel, sprach auch die Landtagskandidatin der LINKEN, Ayse Boran.
Boran ging auf die sozialen Verwerfungen in unserer Gesellschaft ein und betonte besonders ihr gewerkschaftliches Engagement. Die RednerInnen der Aleviten betonten ihre grosse Sorge über die Militäraktionen der türkischen Regierung und äußerten ihre Solidarität mit den Opfern dieses Terrors.
Gerade als Linke Politiker hat man gespürt, dass hier ein anderes, ein humanistisches Weltbild nicht nur gelehrt sondern auch praktiziert wird. Wir dürfen gespannt sein, welche Impulse für die internationale Völkerverständigung von diesem Zentrum noch ausgehen. Am Tag darauf besuchte noch die Bundestagsabgeordnete Karin Binder (DIE LINKE) das Zentrum im Böckinger Industriegebiet.

Eingestellt von: Florian Vollert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.