Fahrt ins Blaue der Europa-Union Heilbronn

Empfang im Rathaus in Hardthausen-Kochersteinsfeld
Bei der 9. Fahrt ins Blaue besuchten Mitglieder der Europa-Union Heilbronn die Gemeinde Hardthausen am Kocher. Im Rathaus wurde die Gruppe von Bürgermeister Harry Brunnet empfangen. Er stellte seine Gemeinde vor und legte dar, wie sich das Motto der Gemeinde "erhalten und erneuern" direkt vor Ort auswirkt, z.B. dass es in jedem Ortsteil einen Kindergarten und eine Grundschule gibt und zudem eine Außenstelle der Volkshochschule Unterland. Eine Fahrt durch die Teilorte schloss sich an und BM Brunnet erläuterte die von der Gemeinde getroffenen Maßnahmen zur Weiterentwicklung und Stärkung der Zukunftsfähigkeit. Neben einer eigenständige Wasserversorgung soll die Gemeinde bald auch in der Energieversorgung autark werden. Bei dem Besuch des Forums für Raumfahrtantriebe des DLR bewiesen Adolf Frank und Dieter Balz, dass Technologie höchst interessant sein kann und die Region Heilbronn-Franken weltweit durchaus als Hochtechnologiestandort gehandelt wird. Zum Schluss des Besuches führte Bürgermeister Harry Brunnet die Teilnehmer zum derzeit größten Windpark Baden-Württembergs. Harald Endreß, GF der ZEAG Erneuerbare Energien GmbH, führte in die Technik von Windkraftanlagen ein. Im Rahmen des Besuches in Hardthausen überreichte Heinrich Kümmerle Harry Brunnet den „Heilbronner Sternenkranz“.
Eingestellt von: Heinrich Kümmerle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.