Frauen gestalten Weinwirtschaft und Politik

Sarah Hieber und die Frauen im Weinberg
Im Namen der CDU-Landtagsfraktion hatten die Abgeordneten Friedlinde Gurr-Hirsch und Alexander Throm zum Thema "Frauen in der Politik" eingeladen. Neben den Mitgliedern der Frauen Union kamen viele Heilbronnerinnen. Sarah Hieber vom Weingut Schäfer-Heinrich, geehrt mit dem Önologen-Nachwuchspreis 2012, erklärte in den Weinbergen, wie aus einer Traube guter Wein wird. Guten Wein gab es im Weingut Drautz-Hengerer bei einer Weinprobe der Trollinger Evas Christina Hengerer-Müller und Heidrun Hohl, literarisch begleitet von Dorothea Braun-Ribbat. Die Harmonie von Schokolade und Wein zeigten die Kostproben der "Schokofrau" Monika Jörg. Friedlinde Gurr-Hirsch berichtete von Weinverboten für Frauen in Antike und Neuzeit mit Begründungen wie: Wein mache Frauen dumm und unsensibel. Heute würden Weingärtnerinnen selbständig ihre Betriebe führen, würden aber noch als Aufsichtsrätinnen in den Genossenschaften fehlen. Aber Frauen seien auch hier im Kommen wie in der Kommunalpolitik. Erfreut bestätigte das Alexander Throm im Hinblick auf die Gemeinderatswahlen im nächsten Jahr. Natalie Siegle vom Verein Sputnik stellte zu diesem Thema Frauen vor, die den Sprung in die kommunalen Gremien wagen wollen. Die Gäste gingen beschwingt vom Wein und ermutigt im Bezug auf Frauen in der Politik heim. GK
Eingestellt von: Gisela Käfer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.