Gelungene „Schiene Frei“ Aktion im Zabergäu

Die 6. Aktion „Schiene Frei“ des Vereins Zabergäu pro Stadtbahn fand entlang des Bahnhofs in Frauenzimmern statt. Zuerst wurden gemeinsam wie jedes Jahr, etliche hundert Meter teils zugewachsene Schienentrasse vom Gestrüpp freigeschnitten. Dabei wurde auch ein Dampflok entdeckt. Danach gab es nach getaner Arbeit Grillwürste und politische Reden. Nach der Begrüßung durch Friederike Wilhelm (2. Vorsitzende) sprachen die beiden Landtagskandidaten des Wahlkreises Eppingen Jürgen Winkler (Grüne) und Volker Bohn (Linke). Eingeladen, aber nicht erschienen waren auch die Kandidatinnen und Kandidaten von CDU und SPD. Dafür war auch der Landtagskandidat der LINKEN aus dem Wahlkreis Neckarsulm, Johannes Müllerschön, anwesend, wie bereits die Jahre zuvor. Dazwischen gab es viele parteiübergreifende Fachgespräche, auch mit Sozialdemokraten und dem stellvertretenden Bürgermeister und CDU Fraktionsvorsitzenden von Brackenheim, Herrn Kayser. Er hatte eine Resolution für die Revitalisierung der Zabergäubahn des Brackenheimer Stadtrats vom letzten Jahr mitgebracht.

Eingestellt von: Florian Vollert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.