"Geplante BUGA-Brücke kommt nicht!" zum Beitrag von J. Friedl in der HSt. vom 14.04.17

Heilbronn: BUGA Heilbronn 2019 | Als ich die "Region-Heilbronn"-Seite in der Stimme aufschlug, dachte ich zuerst an den 1. April! Was wird uns Bürgern noch alles vorgemacht in Sachen BUGA. Da wird die Inselspitze am Neckar um einen BUGA-'Ausstellungsraum für eine halbe Million zurechtgehübscht und ein Highlight der BUGA, die Verbindungsbrücke für Fussgänger wird gestrichen! Wenn die Stadt so weitermacht, dann reduziert sie sich mit der BUGA auf nichts mehr als eine simple Gartenausstellung. Jedem sollte klar sein, worin die BUGA der Stadt Heilbronn verhelfen sollte:die Bebaubarmachung einer Industrie- und Kriegsbrache auf Kosten von Bundes-, Landes und Steuergeldern, um somit einer gewissen stadtnahen Baulobby zu noch mehr Invest und Rendite zu verhelfen. Bleibt nur noch zu klären, was mit den "eingesparten" 7,6 Millionen gemacht wird?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.