Grüne wollen 100 Bänke bis zur BUGA

v.links nach rechts hintere Reihe Forstwirt Herr Mörz, Karl-Heinz Kimmerle, Eva Luderer, vorne Wolf Theilacker, Stefan Gasch, Susanne Bay
Nach dem Besuch eines Urlaubsortes fällt es besonders auf, wie wenig Bänke zum Verweilen oder Ausruhen es in der unsere Stadt umgebenden Reb- und Waldlandschaft gibt. Deshalb, so Stadtrat Kimmerle, wird die Grüne Stadtratsfraktion ein „100 Bänke-Programm“ bis zur BUGA 2019 bei den kommenden Haushaltsberatungen anregen. Mehr gut zugängliche Bänke sollen auch ältere oder gehbehinderte Menschen ermutigen rund um Heilbronn spazieren zu gehen.
Um es nicht bei Worten zu belassen, stiftete Grünen-Mitglied Stefan Gasch spontan die Bank Nr.1. Sie wurde vom Forstamt am Wilhelm-Mattes-Panoramaweg nahe dem Parkplatz am Gaffenberg bereits errichtet. „Ich denke, das Geld, das ich ohnehin für den Wahlkampf gespendet hätte, ist in diese Bank gut angelegt“, so Stefan Gasch. Zufrieden bemerkte der bei einer großen deutschen Bank beschäftigte: „Jetzt habe ich sogar eine eigene Bank!“

Eingestellt von: Eva Luderer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.