Gulasch und linke Politik in Stetten

Gruppenfoto vorm Holzofen mit Manfred Ferch, Volker Bohn, Jürgen Patzelt, Konrad Wanner, Bruno Schmitt und Ralf Ritter.
Der Kreisvorstand der LINKEN im Unterland hatte seine letzte Sitzung in diesem Jahr in Stetten abgehalten. Der Koch und Konditor Manfred Ferch hatte eingeladen in gemütlicher Runde über die anstehenden Projekte zu sprechen. Nach Gulasch und mit Rotwein wurden dann bis spät in die Nacht über die politische Lage diskutiert.

Der Brackenheimer Stadtrat Volker Bohn berichtete über den aktuellen Stand der Unterstützungsunterschriften für seine Kandidatur als Landtagskandidat im Wahlkreis Eppingen. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden vom Zabergäu, Bruno Schmitt, wurde dann über die Lage in Brackenheim gesprochen, etwa zu Flüchtlingen und Nahverkehr.

Beim Thema Zabergäubahn tat Kreisrat Johannes Müllerschön seine Enttäuschung über die Schlangenlinie des Verkehrsministeriums kund. Gemeinsam mit den Zabergäuern engagiert sich Müllerschön seit Jahren für die Zabergäubahn.
Eingestellt von: Florian Vollert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.