Heilbronner LINKE in Berlin gegen TTIP

Es war großartig, eine Viertelmillion Menschen demonstrierten gegen TTIP und CETA in Berlin am 10. Oktober. Kurz zuvor wurden in Brüssel über 3 Millionen Unterschriften gegen TTIP eingereicht. Ein breites Bündnis von 170 Organisationen, darunter Umweltverbände, NGOs und DIE LINKE, trugen den Protest.
Auch aus Heilbronn sind viele Menschen nach Berlin gefahren. Gewerkschaftsmitglieder fuhren mit einem Bus des DGB, weitere TTIP-Gegner fuhren mit dem Sonderzug. Mit dabei waren 8 Mitglieder des Kreisverband DIE LINKE Heilbronn-Unterland, unter ihnen die beiden Landtagskandidaten Ayse Boran (Wahlkreis Heilbronn) und Johannes Müllerschön (Wahlkreis Neckarsulm). Als Kreisverband hatten wir zuvor mit Plakaten, einem Infostand und einer Diskussionsveranstaltung für die Fahrt geworben. Johannes Müllerschön war von der Demo begeistert:
"Am meisten beeindruckte mich die Breite und Konsequenz des politischen Bündnisses und der Menschen die es tragen. Ganz wichtig finde ich auch die Beteiligung der Gewerkschaften, die im Kampf gegen Konzern- und für ArbeitnehmerInneninnteressen ganz nahe dran sind, jeden Tag. Mit 20 Bussen und ca. 900 Teilnehmern war allein der DGB Nordwürttemberg unterwegs. Danke! Kompliment auch an meine Lieblingspartei, DIE LINKE. Guter Auftritt."
Eingestellt von: Florian Vollert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.