Heilbronner SPD beim Landesparteitag in Mannheim

Die Delegierten der SPD-Kreisverbände Heilbronn-Stadt und -Land auf dem Landesparteitag in Mannheim
„Die Umfragewerte sind nicht gut, aber sie sind auch kein Schicksal, also packen wir’s an!“ Diese Kampfansage vom SPD-Landesvorsitzenden und stv. Ministerpräsident Nils Schmid beim SPD-Landesparteitag in Mannheim kommt bei den Delegierten aus der Raumschaft Heilbronn gut an. „Man hat die Motivation im Saal regelrecht gespürt“, so der Heilbronner SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Rainer Hinderer. „Nils Schmid hat die richtigen Worte gefunden und wurde dafür mit einem tollen Wahlergebnis von 91 Prozent belohnt.“ Auch Reinhold Gall, Landtagsabgeordneter im Wahlkreis Neckarsulm, blickt zuversichtlich Richtung Landtagswahl: „Wir werden die Zeit bis zur Wahl nutzen, um mit den Menschen im Land über die Bilanz dieser Regierung zu sprechen.“ Diese könne sich laut Gall sehen lassen, als Beispiele nennt er die Abschaffung der Studiengebühren, den massiven Ausbau der U3-Betreuung, eine neue Struktur für die Polizei und höchste Investitionen in Schiene und Straße. „In jedem Bereich lassen sich positive Beispiele finden“, so der Innenminister. Nils Schmid findet in seiner Rede deutliche Worte zur Flüchtlingspolitik. „Nils Schmid ist keiner, der die Lage schön redet. Aber er hat eine klare Haltung, die von Menschlichkeit und Offenheit geprägt ist“, so Josip Juratovic MdB.
Eingestellt von: Andreas Lanio
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.