in einem Boot gegen Politikverdrossenheit

Rainer Hinderer (rechts), SPD-Kreisvorsitzender Stadt, nahm an der Begrüßungs-Neckarfahrt des SPD-Ortsvereins teil.
Eine besondere Begrüßung bot der SPD-Ortsverein Heilbronn seinen Neumitgliedern: Eine Fahrt mit dem Donuts-Boot von Kaffee-Bucht beim Freibad Neckarhalde aus neckarauf- und -abwärts. Heilbronn zeigt sich dabei aus verschiedenen Perspektiven. Ortsvereins-Vorsitzende konnte neben neuen Parteifreundinnen und -freunden auch den SPD-Kreisvorsitzenden Stadt Rainer Hinderer und Stadträtin Anna Christ-Friedrich begrüßen. Ihre gute Botschaft: In den Ortsverein sind in den letzten fünf Jahren über 30 Mitglieder eingetreten. „Die letzte Wahl war derart desaströs, dass ich gesagt habe: Jetzt muss ich etwas machen“, erklärte einer der „Neulinge“. Zusammen mit seiner Partnerin macht er den Schritt vom SPD-Wähler zum SPD-Mitglied. Auffällig ist, dass sich auch jüngere Menschen zur Partei bekennen. Ein Drittel ist aus 1990er Jahrgängen. „Mich regt auf, wie gleichgültig die Menschen der Politik gegenüber sind“, sagte eine junge Politikwissenschaftlerin. Intensiv wurde auf dem Boot die Palette vom Brexit bis zur repräsentativen Demokratie diskutiert. Heidrun Landwehr kündigte Aktionen des Ortsvereins an: „Wir müssen gegen die Politikverdrossenheit vor Ort arbeiten.“ Sie bat die Neumitglieder um aktives Mitmachen. Vom Grill gab es zur Wasserfahrt rote Würste. spd
Eingestellt von: Gerhard Schwinghammer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.