Infostand zu Befristung und Werksverträgen

Während Müllerschön Flyer verteilt, sammelt Wanner Unterstützungsunterschriften für die Landtagswahl (Foto: J. Patzelt).
Johannes Müllerschön, Landtagskandidat der LINKEN im Wahlkreis Neckarsulm, beteiligte sich an einem Infostand zur Kampagne der LINKEN gegen Befristungen, Leiharbeit und den Missbrauch von Werksverträgen.
Mit anderen Aktiven, darunter der Ersatzkandidat vom Wahlkreis Heilbronn, Konrad Wanner, verteilte er Einladungen für eine Veranstaltung am 22.9. im Heilbronner Gewerkschaftshaus und am 13.10. in der Neckarsulmer Ballei.
Der Kreisverband beteiligt sich an einer bundesweiten Kampagne gegen prekäres Leben und Arbeiten. Befristete Verträge schwächt den Kündigungsschutz und macht die Beschäftigten erpressbar – wer Angst hat, seine Arbeit zu verlieren, setzt sich seltener zur Wehr gegen schlechte Arbeitsbedingungen. Befristet Beschäftigte sind systematisch schlechter bezahlt als unbefristete. Die Arbeitgeber können so ihre wirtschaftlichen Risiken auf die Beschäftigten abwälzen. Große Unternehmen, wie Amazon oder Aldi, erwirtschaften dadurch Milliardenprofite.
Eingestellt von: Florian Vollert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.