JU verurteilt Schariapolizei-Aufkleber

Wie in den lokalen Medien in den letzten Tagen und Wochen des Öfteren zu lesen war, wurden in Weinsberg mehrere Sticker mit der Aufschrift „Wirkungsbereich der Schariapolizei“ an Straßenlaternen gefunden. Zusätzlich befanden sich darauf ein Schwein, ein Kreuz und eine Weinflasche, die jeweils durchgestrichen waren und mit dem Untertitel „Allah sieht alles“ versehen wurden. Des Weiteren befanden sich zahlreiche Aufkleber auf dem Gelände einer Grundschule in Weinsberg.
Der Kreisverband der Jungen Union Heilbronn verurteilt diese Aktion scharf. Es handelt sich hierbei um mehr als nur einen dummen Jugenstreich. Solche funtamentalistischen und islamistischen Aussagen, die die Grundwerte unserer freiheitlichen Ordnung angreifen, dürfen nicht toleriert werden. Die Inhalte dieser Aufkleber stellen auch nicht die Vorstellungen eines modernen Islams dar, der Toleranz und Respekt gegenüber Andersgläubigen zeigt.
„Wir leben hier im christlich geprägten Abendland. Bei uns gilt das Grundgesetz und unsere Leitkultur und nicht die Scharia! Wir stehen zu einem weltoffenen und toleranten Staat. Das radikale islamische Recht hingegen steht für menschenverachtende Strafen und für die Verachtung der Frau“, so der JU Kreisvorsitzende Markus Schuster.
Eingestellt von: Leonhard Reinwald
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.