Jugendliche - alles andere als unpolitisch

Ulrich Schneider mit Lea Krug auf dem Podium im Weinsberger Jugendhaus.
Zusammen mit Lea Krug, jugendpolitische Sprecherin der Grünen Jugend BW, saß Ulrich Schneider im Weinsberger Jugendhaus für die Grünen beim Wahlcheck auf dem Podium. Das Publikum wählte aus den vom Arbeitskreis Jugendfreizeitstätten im Stadt- und Landkreis Heilbronn (AGJF) zuvor zusammengetragenen Fragen seine Favoriten. Zu den Themen Steuern, Rentengarantie oder Abhörskandal fühlten rund 60 Jugendliche den Bundestagskandidaten aller Parteien aus dem Wahlkreis Heilbronn auf den Zahn - nach Kräften unterstützt von ihren JugendvertreterInnen. "Mir hat es großen Spaß gemacht. Mit Lea habe ich eine hoffnungsvolle Nachwuchspolitikerin an der Seite, die sehr authentisch Rede und Antwort steht", freute sich Ulrich Schneider über den Doppelpass. Als jugendpolitischer Sprecher der Grünen Bundestagsfraktion liegt ihm der Austausch mit Jugendlichen besonders am Herzen: "Ich schätze die direkte Auseinandersetzung auf Augenhöhe und stelle immer wieder fest, dass junge Menschen scharfe DenkerInnen und hartnäckige FragerInnen sind." Sie hätten auch verstanden, dass der NSA-Skandal einer der größten Angriffe auf unseren Staat seit Bestehen der Bundesrepublik ist, gegen den die Kanzlerin nichts tut, und welches Schreckgespenst die CDU in der Fragen nach der Staatsverschuldung zeichnet.
Eingestellt von: Ulrich Schneider
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.