Kein Tunnelbohrer für S21

Johannes Müllerschön will die Zabergäubahn
Etwa 300 Demonstranten, darunter etliche LINKE-Mitglieder machten in Heilbronn am 26.10.2013 auf die bevorstehende Zerstörung der Landeshauptstadt und deren weiteren finanziellen Folgen aufmerksam. Die Tunnelbohrer, welche für den Bau des Stuttgarter Milliardengrabes S21, entlang des Rheins über den Neckar nach Stuttgart geschifft werden soll, kommt auch unmittelbar an Käthchenstadt vorbei.
Die Demo-Route begann am Heilbronner Hauptbahnhof und führte in Richtung Kilianskirche über die Gerberstraße zum Kiliansplatz. Dort angekommen, wurden die Demonstranten von "ell' n wood" einer Band aus dem Zabergäu musikalisch begrüßt.
Johannes Müllerschön, Mitglied der NaturFreunde, Kreisrat im Heilbronner Kreistag und Mitglied im Heilbronner Kreisvorstand der Linken, sprach sich u.a. für die zeitnahe Reaktivierung der Zabergäubahn aus.

Eingestellt von: Florian Vollert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.