Kulturdenkmal Wilhelmskanal

Nach der Schiffsreise beim Hissen der Blauen Fahne die Stadträte Andreas Heinrich, Gisela Käfer, Alexander Throm, BM Wilfried Hajek, BM Agnes Christner und Thomas Hammann
Mitglieder und Freunde des CDU Ortsverbandes Heilbronn-Mitte erlebten eine spätsommerliche Schiffsreise rund um das BUGA-Gelände. Eingeladen hatte der Vorsitzende des Württ. Motorbootclubs Thomas Hammann. Die Freizeitkapitäne Andreas Müller, Hans Schmerer, Karl-Heinz Völlinger, Rolf Fricke und Constanze Hammann als Frau mit Kapitänspatent schipperten die Gäste durch die König-Wilhelm-Schleuse, die letzte handbetriebene Schleuse des Neckars. Hammann erklärte unermüdlich alles, was wissenswert war. Er berichtete, dass 150 Häftlinge vom Hohenasperg die Baugrube der Schleuse ausgehoben haben. König Wilhelm weihte die Schleuse vor 195 Jahren ein. Die Reise ging am künftigen Uferweg der BUGA entlang. Fischreiher warteten auf Beute. Die Schiffe fuhren ruhig durch den Altneckar und weiter durch den Neckarkanal. Durch das Hochwasserabsperrtor ging es auf den Neckar zurück, wo es vor der niedrigen Ebertbrücke notwendig war, alle Schiffsaufbauten abzubauen. Die Gäste stimmten gerne Bürgermeister Wilfried Hajek zu, der sagte: "Man sieht die Stadt aus einer anderen Perspektive." Hajek und Bürgermeisterin Agnes Christner konnten am Ende der Fahrt die Blaue Flagge, das Umweltsymbol der Sportboothäfen, hissen, die der Motorclub wieder einmal für seine Verdienste in der Umweltpflege erhalten hat
Eingestellt von: Gisela Käfer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.