Landtagskandidaten bei Hartz 4-Aktivisten

Mitglieder der LAG und die beiden Kandidaten Johannes Müllerschön und Ayse Boran.
Die Partei DIE LINKE hat eine Landesarbeitsgemeinschaft Hartz 4, in der Betroffene sich organisieren und über die politische Auswege diskutiert. Am Samstag, 13.2. fand die Mitgliederversammlung der LAG im Heilbronner Regionalbüro statt. Aus ganz Baden-Württemberg kamen die Mitglieder und wurden von den beiden Landtagskandidaten Ayse Boran (Wahlkreis Heilbronn) und Johannes Müllerschön (Wahlkreis Neckarsulm) begrüßt. Müllerschön berichtete über die Anträge und Anfragen, die die LINKE im Heilbronner Kreistag schon gegen Sanktionen im Heilbronner Jobcenter stellten.
Beide hörten sich die Ausführungen an, bis ihr Einsatz am Infostand auf dem Kiliansplatz begann. DIE LINKE möchte das Zwangssystem Hartz 4 gegen eine existenzsichernde Grundsicherung umtauschen, in der auf Sanktionen verzichtet werden kann. Damit soll auch der Druck auf dem Arbeitsmarkt für schlecht bezahlte Arbeit verringert werden.


Eingestellt von: Florian Vollert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.